Ein Studium an der Fernuni Hagen -meine (unvollständigen) Erfahrungen

fernuni-hagen-erfahrungen

Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein Psychologie-Studium an einer Fernhochschule zu beginnen -zum Beispiel, weil dem dort kein NC im Wege steht-, der wird sich sicher neben den Angeboten privater Fernhochschulen auch den Psychologie-Studiengang der staatlichen Fernuni Hagen ansehen. Ich selbst habe dort studiert und teile gerne meine Erfahrungen dazu. Unvollständig sind sie, weil ich selbst mein Studium dort abgebrochen habe. Dies war aber keine Entscheidung gegen die Fernuni, sondern folgte der Aufnahme eines Vollzeitjobs während des Studiums, was dann insgesamt zu einer für mich zu großen zeitlichen Belastung führte. Angefangen hatte ich mit dem Fernstudium, als ich in Teilzeit arbeitete, und solange dies der Fall war, klappte bei mir die Vereinbarung von Berufstätigkeit und Fernstudium gut. Aber trotz der Flexibilität, die ein Fernstudium bietet -an der Fernuni Hagen nicht zuletzt die Wahl zwischen Teil- und Vollzeitstudium-, entsteht für Berufstätige eine Doppelbelastung. Und diese ist auch für die meisten Fernstudienabbrecher -unabhängig davon, ob sie an der Fernuni Hagen oder an einer privaten Fernhochschule studieren- der am häufigsten genannte Grund für einen Abbruch des Fernstudiums.

Fernstudium auf Probe

Der wesentliche Vorteil der Fernuni Hagen gegenüber privaten Fernhochschulen sind die deutlich niedrigeren Kosten eines Studiums an der staatlichen Fernhochschule. So kostet der Bachelor-Studiengang in Psychologie ca. 1.800 €, an einer privaten Fernhochschule sind es typischerweise etwa 10.000 bis 14.000 €.

Auf das Semester umgerechnet sind dies an der Fernuni Hagen, je nachdem, ob in Teil- oder Vollzeit studiert wird, etwa 200 bis 400 €. Diese relativ geringen Auslagen pro Semester stellen deswegen auch keine große Hürde im Hinblick auf einen Studienabbruch dar. Der größere Teil der Abbrecher an der Fernuni Hagen entscheidet sich gegen eine Fortsetzung des Fernstudiums schon im ersten Jahr, sodass die finanziellen “Verluste” sich in Grenzen halten. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich auch berichten, dass nicht jeder an der Fernuni Hagen das Studium überhaupt mit der festen Absicht, dieses auch zu beenden, aufnimmt. Von einigen wird es also auch als eine Art “Fernstudium auf Probe” angesehen.

In diesem Zusammenhang ist es nur fair, darauf hinzuweisen, dass die privaten Fernhochschulen in der Regel ihren Fernstudierenden eine kostenlose und unverbindliche 4-wöchige Testphase anbieten.

Die Qualität des Studiums an der Fernuni Hagen

Als ich an der Fernuni Hagen anfing, hatte ich schon an einer Präsenzuni studiert. Auf diesem Hintergrund konnte ich auch hinsichtlich der Qualität der Lehre bzw. der Anforderungen an die Fernstudierenden keine Abschwächung erkennen. Dies wird der Fernuni Hagen auch allgemein bescheinigt. Es ist sogar so, dass Personalchefs das Maß an Selbstdisziplin, das insbesondere ein Fernstudium erfordert, bei erfolgreichen Absolventen zu schätzen wissen. Diese Wertschätzung ist zudem auch nicht daran gebunden, an welcher Art von Hochschule -staatlich oder privat- der Fernstudium-Abschluss erlangt wurde.

Auch bei der Betreuung und den Kommunikationsmöglichkeiten habe ich trotz der großen Zahl der dort Studierenden an der Fernuni Hagen keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Viele Studenten = überfüllte Veranstaltungen?

Die Präsenz-Angebote, die ich in Berlin wahrgenommen habe, waren teils gut besucht, aber nicht überfüllt. An der oberen Grenze war dies immer noch im Bereich einer größeren Schulklasse.

Fazit

Die Alternativen, die die privaten Fernhochschulen im Vergleich zur Fernuni Hagen anbieten, habe ich mir erst nach meiner Zeit an der staatlichen Fernhochschule näher angeschaut. Sollte ich mich doch noch einmal für ein Fernstudium entscheiden, dann würde ich die Kosten nicht als das vorherrschende oder gar einzige Kriterium für die Auswahl des Fernstudienganges heranziehen. Die privaten Fernhochschulen bieten für die Psychologie eine Vielfalt an Studiengängen und zum Teil spezifischen Ausrichtungen (etwa die Wirtschaftspsychologie) an. Es ist also sinnvoll, sich anzuschauen, ob ein Studiengang dort den eigen Interessen und beruflichen Wünschen unter Umständen eher gerecht wird als ein Studium an der Fernuni Hagen.

Alternativen zum Fernstudium an der Fernuni Hagen

Bachelorstudiengänge
STUDIENGANG DAUER KOSTEN
PFH Göttingen
Psychologie – (B.Sc.)

www.pfh.de
48 Monate 12.554 €
Euro FH
Psychologie – (B.Sc.)

www.euro-fh.de
48 Monate 13.680 €
Mobile University
Psychologie – (B.Sc.)

www.mobile-university.de
36 Monate 13.608 €
Hamburger FH
Psychologie – (B.Sc.)

www.hfh.de
48 Monate 12.500 €
Masterstudiengänge
STUDIENGANG DAUER KOSTEN
PFH – Private Hochschule Göttingen
Angewandte Psychologie – Master of Arts (M.A.)

www.pfh.de
18 Monate 9.090 €
SRH Riedlingen
Angewandte Psychologie (M.Sc.)
www.mobile-university.de
24 Monate 12.48 0€

* Diese Erfahrungsbericht wurde uns anonym zugeschickt.

2.7 (53.08%) 26 votes